German Croatian Czech Dutch English French Hungarian Italian

Traditionell wird beim CSI Arena Nova Wert auf Nachwuchsförderung gelegt. Die traditionelle VAMED Pony Tour durfte daher ach im Programm der Jubiläumsausgabe nicht fehlen,  zumal die "kleinen Pferde mit den großen Herzen" regelmäßig das Publikum bezaubern.
Insgesamt 15 Paare sahen wir im VAMED Pony Grand Prix im Rahmen des 20. CSI Arena Nova vor vollen Rängen um jeden Meter und jede Sekunde kämpfen, denn Siegeswille ist definitiv nicht größenabhängig.

Klara GOESS SAURAU
Für VAMED war Marketingleiter Saša Djordjević in die Arena Nova gekommen. Gemeinsam mit Turnierleiter Michael Rösch junior nahm er die feierliche Siegerehrung vor. (c) Horse Sports Photo


Klara GOESS SAURAU1
Klara Goess-Saurau (B) und Jorrit holten sich verdient den Sieg im VAMED Pony Grand Prix beim CSI Arena Nova. (c) Horse Sports Photo

Fünf Paare qualifizierten sich für das Stechen und boten "großen Sport" vor einmaliger Kulisse. Im wahrsten Sinn des Wortes das Maß aller Dinge war heute Klara Goess-Saurau (B), die im Sattel ihres erfahrenen Ponys Jorrit in rasanten 28,70 Sekunden ins Ziel galoppierte. Mit dieser tollen Leistung verwies Klara die EQWO.net Pony Grand Prix-Siegerin 2017, Leonie Riedel (NÖ), auf den zweiten Platz. Die Niederösterreicherin war auf Bjorn ebenfalls fehlerfrei geblieben, hatte aber 37,35 Sekunden für den Parcours gebraucht.

Leonie Riedel1

Leonie Riedel (NÖ) und Bjorn auf dem Weg zu Platz zwei in der VAMED Pony Tour. (c) Horse Sports Photo

LudovicaGoess Saurau Rusty14 CSI2017 Fr cHorsesportsPhoto
Ludovica Goess-Saurau und Rusty wurden Dritte im VAMED Pony Springen. (c) Horse Sports Photo

In unfassbar schnellen 27,25 Sekunden hatte Ludovica Goess Saurau (B) ihren Rusty 14 durch den VAMED Pony Parcours pilotiert. Ein bedauerlicher Abwurf bedeutete am Ende Platz drei. Auf Platz vier standen Tamina Molzer und Beautiful Bright Eyes, die mit diesem tollen vierten Platz ihre Ponykarriere beenden, denn Tamina ist in der nächsten Saison schon zu alt für die Ponyklasse. Elisabeth Knaus (ST) und Joe Cool 6 belegten Rang 5 vor Hanna Kaltenbrunner (NÖ) und Starlight 7. 
Für VAMED war Marketingleiter Saša Djordjević in die Arena Nova gekommen. Gemeinsam mit Turnierleiter Michael Rösch junior nahm er die feierliche Siegerehrung vor.


VAMED Pony Tour 1,15m mit Stechen
1. Jorrit - GOESS-SAURAU Klara AUT/B 0/28,70 mit Stechen
2. Bjorn - Riedel Leonie AUT/NÖ 0/37,35 mit Stechen
3. Rusty 14 - GOESS-SAURAU Ludovica AUT/B 4/27,25 mit Stechen
4. Beautiful Bright Eyes We - MOLZER Tamina AUT/W 11/50,18 mit Stechen
5. Joe Cool 6 - Knaus Elisabeth AUT/St 12/49,16 mit Stechen
6. Starlight 7 - Kaltenbrunner Hanna AUT/Ö 4/47,44 im Grundparcours
Ergebnislink

Bereits die Premiere im Vorjahr war ein voller Erfolg. Jeweils ein Springreiter und ein Zweispänner bildeten ein Team und mussten - wie bei einer Staffel - nacheinander einen Spring bzw. einen Fahrparcours bewältigen. Insgesamt sieben rasante Paare waren im Jump & Drive um den Preis von Hirter und Gartenerlebniswelt Ebreichsdorf am Start und die Zuschauer in der bis auf den letzten Platz besetzten Halle feuerten die Sportler geschlossen an. Springfehler der Reiter bzw. Hindernisfehler der Fahrer wurden in Zeit umgerechnet. Der Sieg ging an die Reiterin Tamina Molzer und den Fahrer Ewald Schlagbauer. Das Duo benötigte lediglich insgesamt 93,63 Sekunden für den gesamten Parcours und verwies damit Stefanie Lechner & Roman Elend (94,34) sowie Jennifer Jaritz & Markus Szedenik (100,52) auf die Plätze.

HirterJumpandDrive

Harald Haase und seine Töchter vertraten HIRTER Bier auch bei der Siegerehrung com HIRTER Jump & Drive powered by Gartenerlebniswelt. (c) Horse Sports Photo

Tamina Molzer2

Der Sieg im HIRTER Jump & Drive ging an Springreiterin Tamina Molzer und...

 

Tamina Molzer

... Gespannfahrer Ewald Schlagbauer. (c) Horse Sports Photo

Hirter Jump and Drive powered by Gartenerlebniswelt
1. Ewald Schlagbauer - Tamina Molzer 93,63
2. Roman Elend - Lechner Stefanie 94,34
3. Markus Szedenik - Jennifer Jaritz 100,52
4. Michael Streinesberger - Marlene Huber 103,88
5. Manfred Aberham - Lara Stampler-Ullrich 107,68
6. Franz Lechner - Lysan Steinbach 108,33 1
7. Lukas Svoboda - Fiona Neuretter 115,48
Ergebnislink