German Croatian Czech Dutch English French Hungarian Italian

11 Hindernisse bzw. 13 Sprünge mit einer Maximalhöhe von 1,25 bzw. 1,30 m hatte das Parcoursteam rund um Peter Schumacher im Youngster Finale um den Preis von Hirter auf einer Länge von 380 Metern angeordnet. „Alles nach Plan gelaufen, 9 Nuller und viele sehr ansprechende Ritte. Alles in allem ein sehr gutes Finale“, zeigte sich Parcourschef Peter Schumacher zufrieden.

GRZEGORZEWSKIAdam HANKYPANKYSTGHYVAN SE CSIYH Sa cHorsic 2

Adam Grzegorzewski (POL) siegte auf Hanky Panky St Ghyvan im Jungpferdefinale um den Preis von HIRTER. © HORSIC.com

28 sechs- und siebenjährige Jungpferde wurden in dieser Finalprüfung vorgestellt und die Qualität war durchwegs ansprechend. Je drei sechs- und sechs siebenjährige Springpferde hatten sich für das Stechen qualifizieren können, sechs Paare konnten ein zweites Mal fehlerfrei bleiben.

GRZEGORZEWSKIAdam HANKYPANKYSTGHYVAN CSIYH Sa cHorsic
Adam Grzegorzewski (POL) und Hanky Panky St Ghyvan. © HORSIC.com

Zum Finalsieg sprang der 7-jährige KWPN Wallach Hanky Panky St Ghyvan unter dem erfolgreichen, polnischen Nachwuchsreiter Adam Grzegorzewski. Zwei harmonische, fehlerfreie Runden und eine Stechzeit von 30,67 Sekunden bedeuteten den Finalsieg im HIRTER Preis für den 21-jährigen Polen.

PHILIPS DE VUYST Ignace MODEST VD VROENTE CSiYH Sa cHorsic
Platz 2 im HIRTER Jungpferdefinale für Ignace Philips De Vuyst (BEL) auf Modest VD Vroente. © HORSIC.com

Auf Platz 2 standen der 7-jährige belgische Wallach Modest VD Vroente und sein Reiter Philips De Vuyst Ignace (BEL), die lediglich 9 Hundertstelsekunden länger gebraucht hatten für den Stechparcours. Dritte wurden in diesem mit 2800 Euro dotierten Finalspringen um den Preis von Hirter, der ebenfalls 7-jährige Holsteiner Claus-Hermann und Frederiy Tillmann aus Deutschland.

TILLMANN Frederic CLAUS HERMANN CSIYH Sa cHorsic
Dritte im HIRTER Jungpferdefinale wurden der Holsteiner Claus-Hermann unter Frederic Tillmann. © HORSIC.com

Österreich war im Stechen von Jennifer Jaritz und Lisa Schranz vertreten worden. Im Sattel des 6-jährigen Österreichischen Warmbluts Copino J belegte Jennifer Jaritz (ST) Rang 5 und die Niederösterreicherin Lisa Schranz ritt ihre 7-jährige Stauffenberg-Tochter Meroline mit nur einem Abwurf im Stechen auf den hervorragenden 7. Platz.

JARITZ Jennifer COPINO J CSIYH Sa cHorsic
Bestes rot-weiß-rotes Duo im Hirter Jungpferdefinale waren der AWÖ Wallach Copino J und Jennifer Jaritz (ST). © HORSIC.com

SCHRANZ Lisa MEROLINE CSIYH Sa cHorsic
Rang 6 für die belgische Stute Meroline und Lisa Schranz (NÖ). © HORSIC.com

SAURUGG Markus FIOLETTA CSIYH Sa cHorsic
Mit einem schnellen vier Fehler-Ritt im Grundparcours schafften es die Holsteinerstute Fioletta und Markus Saurugg (ST) als drittes rot-weiß-rotes Paar in die Platzierungsränge. © HORSIC.com

 

Bew. 10 Hirter Preis
CSIYH1* Finale Youngster Tour mit Stechen 1,20/1,25m
1. Adam GRZEGORZEWSKI POL -HANKY PANKY ST GHYVAN 0.00 30.67 im Stechen
2. Ignace PHILIPS DE VUYST BEL - MODEST VD VROENTE 0.00 30.76 im Stechen
3. Frederic TILLMANN GER - CLAUS-HERMANN 0.00 32.28 im Stechen
4. Daniel BÖTTCHER GER - Comfrey Mm 0.00 32.49 im Stechen
5. Jennifer JARITZ AUT/NÖ - COPINO J 0.00 33.21 im Stechen
6. Denis NIELSEN GER - CLOSE 3 00.00 36.28 im Stechen
7. Lisa SCHRANZ AUT/NÖ - MEROLINE 4.00 31.99 im Stechen
8. Teresa JURK GER - Florian 4.00 35.13 im Stechen
9. Gloria CURZOLA ITA - NICO CHICCO VAN DE PADENBORRE 8.00 32.50 im Stechen
10. Gencho GENCHEV BUL - CHILI H 4.00 56.53
11. Kamil GRZELCZYK POL - FRUGO 4.00 60.38
12. Markus SAURUGG AUT/St - FIOLETTA 4.00 60.66
Ergebnislink