German Croatian Czech Dutch English French Hungarian Italian

Das Hauptspringen an Tag 02 beim CSI Arena Nova war ein Weltranglistenspringen mit 1,45 m Höhe, das im Stechen entschieden wurde. Entsprechend anspruchsvoll war der Parcours. „Der Parcours war angemessen für ein Weltranglistenspringen mit einer dreifachen Kombination Oxer-Steil-Steil, die aber alleine anzureiten war, aber technisch nicht zu schwierig und gut zum Galoppieren. Acht Paare im Stechen ist ein super Ergebnis“, erklärte Parcourschef Peter Schumacher die Anforderungen im Preis der Arena Nova.

KÖFLERDieter Askaban 09 Fr CSI2 cHorsic 5small

Ing. Edith Kermer-Berger gratulierte Dieter Köfler gemeinsam mit Turnierleiter Michael Rösch junior und Mr. AlpenSpan Wolfgang Pirker zum Sieg im Preis der Arena Nova. © HORSIC.com

Der Sieg im Preis der Arena Nova blieb erfreulicherweise in Österreich, denn der amtierende Österreichische Staatsmeister und Casino Grand Prix-Seriensieger Dieter Köfler (K) und sein Top-Pferd Askaban zeigten eine souveräne Nullrunde in 35,36 Sekunden. „In den letzten Jahren war ich immer knapp dran an einem Sieg im Preis der Arena Nova. Heute hat es geklappt und das freut mich sehr. Morgen hat Askaban eine Pause und am Sonntag im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich greifen wir wieder an, so gut in Form wie heuer waren wir schon lange nicht, gibt sich Dieter kämpferisch. Bereits zwei Mal – 1998 und 2007 – hatte der der AlpenSpan-Reiter den Grand Prix in der Arena Nova für sich entscheiden können.

KÖFLERDieter Askaban 09 Fr CSI2 cHorsic 2small
Dieter Köfler (AUT/K) und Askaban. © HORSIC.com

Auf Platz zwei stand Dieters AlpenSpan-Teamkollege Gerfried Puck (ST). Mit Bionda 3 hatte er das Ziel nach 38,04 Sekunden erreicht und machte damit die rot-weiß-rote Erfolgsbilanz perfekt. Dritte in dieser mit 24.700 Euro dotierten Prüfung wurden Sabrina Berger (GER) und Quidams Star Melloni in fehlerfreien 42,74 Sekunden.

PUCKPerfried Bionda3 09 Fr CSI2 cHorsic 1small
Gerfried Puck (AUT/ST) und Bionda 3. © HORSIC.com

Weiters fanden sich für Österreich in den Platzierungsrängen Gerfried Puck (ST) mit seinem zweiten Pferd For Fun auf Rang fünf, Michael Fries (ST) und Picasso 67 als Siebenter, sowie Josefina Goess-Saurau (B) im Sattel von La Cross auf Rang neun und Markus Saurugg (ST) auf Baloubet By Etl auf Platz elf.

BERGERSabrina QuidamsStarMelloni 09 Fr CSI2 cHorsic 2small
Sabrina Berger (GER) und Quidams Star Melloni. © HORSIC.com

Bew. 09 Big Tour powered by ARENA NOVA
CSI2* Int. Springprüfung 1,45m mit Stechen
1. ASKABAN - KÖFLER Dieter AUT/K 0/35,36 im Stechen
2. BIONDA - PUCK Gerfried AUT/ST 0/38,04 im Stechen
3. QUIDAMS - BERGER Sabrina GER 0/42,70 im Stechen
4. ARGENTINA 243 - SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/42,71 im Stechen
5. FOR FUN VT - PUCK Gerfried AUT/ST 4/36,61 im Stechen
6. BUFFY 53 - HOLZ Thomas GER 8/37,01 im Stechen
7. PICASSO 67 - FRIES Michael AUT/ST 8/51,76 im Stechen
8. ENJOY - MARKO Rebeka HUN 12/43,83 im Stechen
9. LA CROSS - GOESS-SAURAU Josefina AUT/B 1/74,56 im Grundumlauf
10. HOLLAND VD BISCHOP - Been Remco NED 4/67,98 im Grundumlauf
11. BALOUBET BY ETL - SAURUGG Markus AUT/ST 4/68,51 im Grundumlauf
12. EQUADOR 48 - GENEV Gencho BUL 4/69,36 im Grundumlauf
Ergebnislink