German Croatian Czech Dutch English French Hungarian Italian

Zehn Hindernisse, bestehend aus elf Sprüngen, galt es in der Jungpferdetour um den Preis des Reitzentrums Bad Fischau 71 Sekunden zu überwinden. 13 sechsjährige und 29 siebenjährige Jungpferde stellten sich dieser Herausforderung. 12 Paare absolvierten die von Parcourschef Peter Schumacher gestellte Aufgabe fehlerfrei und platzierten sich beim ersten internationalen Hallenturnier der Saison ex aequo auf Platz 1.

MarieChristineSebesta OborasSherbet CSI2017 Fr cHorseSportsPhoto
Marie-Christine Sebesta (W) und Obora's Sherbet. © HORSIC

Unter den glücklichen Fehlerfreien waren auch vier österreichische Paare.  Beispielsweise die erst 16-jährige EM-Teilnehmerin und amtierende Österreichische Meisterin der Junioren Marie Sebesta (W), die ihre siebenjährige Nachwuchshoffnung, den Oboras Shutterfly-Nachkommen Oboras Sherbet, gesattelt hatte. Aber auch die Nachwuchspferde von Alfred Greimel (ST) und David Kranz (ST) hatten sich zu Beginn der Hallensaison hervorragend präsentiert.

Bew. 2 Youngster Tour - Preis des RZ Bad Fischau
CSI2* Int. Springprüfung 1,20m
1. CANDY GIRL 68 - GREIMEL Alfred AUT/ST 0/69,47
1. KOSCHI - Kranz David AUT/ST 0/65,00
1. HESTA - Kranz David AUT/ST 0/60,60
1. DONOGUE DOCTOR GEORGE - HUNTER Jake AUS 0/69,83
1. OBORA´S Sherbet - SEBESTA Marie Christine AUT/W 0/68,03
1. COMME PREVU - BÖTTCHER Daniel GER 0/61,52
1. COMFREY MM - BÖTTCHER Daniel GER 0/62,09
1. CARNUNTUM - RUPPERT Maximiliane GER 0/67,38
1. ZEUS 175 - SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/63,96
1. LEVISON´S WHITE PEARL - SPREHE Jörne GER 0/69,30
1. LAS VEGAS - BEEN Remco NED/ 0/69,02
1. DEAU RE MI T&L Z - CIBERE Radovan SVK 0/58,78
Ergebnislink